Warum denn das?

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Technik, Teile, Torten, Touren

Am Sonntag ist die Vuelta a España zu Ende gegangen, Lousy Legs hat geschlossen, es fängt an, regelmäßig zu regnen: Die Saison ist beinahe vorbei.

Und jetzt fange ich an, über das Radfahren zu schreiben?
Was ist denn das für ein Timing?

Ich habe ein bisschen die Sorge, die Leser meines privaten Blogs zu sehr mit Radkram zu konfrontieren, obwohl sie sich dafür gar nicht interessieren. Das ergibt ein unglückliches Spannungsfeld, denn ich denke mir hin und wieder, dass ich einzelne Sachen jetzt nicht im Blog ausbreiten will, weil ich glaube, dass sie zu wenige Menschen dort drüben interessieren. Andererseits denke ich viel über Fahrräder nach, sitze hin und wieder drauf und schraube ganz gern. Ich könnte also durchaus häufiger darüber schreiben.

Rennen sind jedoch etwas außen vor: Ich fahre sie nicht, Rennberichte werden Mangelware sein. Ich bin vielleicht das, was man (im positiven Sinne) einen Tortenradler nennt: Ich fahre Berge hinauf, um einen Kaffee zu trinken und einen Kuchen zu essen. Ich breche vielleicht keine Rekorde, aber ich habe die meiste Zeit Spaß auf dem Rad. Das Rennrad ist für mich mehr als ein Sportgerät: Es ist etwas, das gepflegt werden will, das repariert werden muss. Und das man um- und aufrüsten kann. Was früher Computer waren (,,Dieser Adaptec SCSI-Controller muss sein“, ,,Ich habe da diesen Traum von diesem Hardware-RAID-Controller mit Battery-Backup-Unit“, …) ist wohl jetzt das Fahrrad für mich. Das Basteln am Computer ist verhältnismäßig langweilig geworden, weil ich nur noch Laptops verwende und sich die Upgrademöglichkeiten dort auf das Auswechseln der RAM-Bausteine und bestenfalls der Festplatte/SSD beschränken. Aber bei einem Fahrrad hat man noch mehrere Möglichkeiten: ,,Diese Vorbau-Lenker-Kombination von FSA“, ,,dieser Sattel“, ,,habe ich von dem einen Kettenfänger erzählt“? Und dann gibt es ja noch Trainingsgeräte wie Rollen, es gibt Kleidung: Es gibt eine ganze Menge.

Ich fange in diesem Herbst an, darüber zu schreiben. Im Sommer war ich zu beschäftigt dafür. Aber jetzt im Herbst wird alles besser. Außerdem ruht da noch das Winterprojekt im Keller…

Im Herbst